KTI - ConTempCo

Herstellung von Massenbeton

Bei der Herstellung von massigen Bauteilen müssen das Temperaturmaximum im Kern und die Temperaturdifferenz zwischen Bauteilkern und Bauteilrand eingehalten werden, um Schäden durch Spannungen durch die unterschiedliche Volumenausdehnung im Inneren und Äußeren zu vermeiden.
KTI - ConTempCo

Welche Betontemperatur muss mein Massenbeton aufweisen?

Frischbeton Die Begrenzung der Frischbetontemperatur ist eine einfache Möglichkeit, die maximale Bauteiltemperatur zu begrenzen. Bei massigen Bauteilen hat sich in der Praxis eine Begrenzung auf maximal 25°C bewährt. Dies hat auch in spezifischen Regelwerken Eingang gefunden. Auch eine Begrenzung darunter kann technisch sinnvoll sein. So wird oftmals als Daumenregel die durchschnittliche Jahres-Umgebungstemperatur oder im Tunnelbau die Gesteinstemperatur herangezogen. Festbeton Die maximale Temperatur im Bauteilkern des vergossenen Betons, kann rechnerisch ermittelt werden und ist neben Faktoren wie Bauteildicke und Zementart im Wesentlichen von der Frischbetontemperatur abhängig. Die maximal erlaubte Betontemperatur gibt indirekt die Frischbetontemperatur vor. Um Spannungsrisse zu vermeiden geht man im Allgemeinen von einer maximalen Temperaturdifferenz von Bauteilkern zu Bauteilrand von 20K aus. Werden Dehnungen im Bauteil jedoch vollständig behindert, führen Temperaturdifferenzen von ca. 10K bereits zu Rissen im Beton.
KTI - ConTempCo

Welche Maßnahmen zur Einhaltung der Frischbetontemperatur gibt es?

Besonders bei hohen Außentemperaturen lassen sich die benötigten Frischbetontemperaturen nur durch entsprechende Kühl- oder  Heizmaßnahmen erreichen. KTI ist Spezialist auf diesem Gebiet und hat langjährige Erfahrung zur Kühlung und Heizung von Massenbeton: Unsere empfohlenen Maßnahmen zur Einhaltung der Frischbetontemperatur sind:
  • Geschützte Lagerung von der Zuschlagstoffe um Gefrieren oder Aufheizen zu vermeiden
  • Aktives Kühlung oder Erwärmen der Zuschlagstoffe
  • Kühlen oder Erwärmen des Zugabewassers
  • Zugabe von Platteneis oder Scherbeneis bei hohen Umgebungstemperaturen
  • Auf kurze Transportwege des Betons achten
  • Rohrinnenkühlung, sog. Post-Cooling, im Betonbauteil mit Kaltwasser
KTI – ConTempCo

Unsere Lösungen für die Temperaturkontrolle bei Massenbeton

KTI hat für die temperatur-kontrollierte Herstellung von Massenbeton die perfekten Lösungen im Portfolio und ist Komplettanbieter für Lösungen für die Massenbetonproduktion von -20°C bis +50°C.
KTI - ConTempCo

Anlagen im Einsatz bei der Herstellung von Massenbeton

Silokühlung (v.l.) und Platteneisanlagen (h.r.) beim Bau eines Staudamms in Indien

Betonkühlung beim Bau eines Atomkraftwerks in Brasilien

Betonheizung und Betonkühlung im Einsatz beim Bau eines Staudamms in Kanada

Siloheizungen zur Erwärmung der Zuschlagstoffe bei Staudammbau in Argentinien

Wasserkühlung und Eisanlage für beim Bau des Terminal 3 des Dubai Airports

Heißwasseranlage (v.l.) und Platteneisanlage (h.r.) beim Bau eines Staudamms in Argentinien

Silokühlanlagen zur Vorkühlung der Zuschlagstoffe zum Bau eines Staudamms in Laos

KTI – ConTempCo

Wir sind für Sie da

Kontakt zu unseren Experten
Betonkühlung & Betonheizung

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

*“ zeigt erforderliche Felder an

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine telefonische Kontaktaufnahme. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM Schrägstrich TT Schrägstrich JJJJ
Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine Kontaktaufnahme per E-Mail. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM Schrägstrich TT Schrägstrich JJJJ
Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

*“ zeigt erforderliche Felder an

Ihr persönlicher Kontakt zu unseren Experten

Sie wünschen eine andere Kontaktaufnahme z.B. per Video-Call. Füllen Sie bitte die nachfolgenden Formularfelder aus, damit wir Sie zielgerichtet unterstützen können. Vielen Dank

Ihr Name*
MM Schrägstrich TT Schrägstrich JJJJ
Einwilligung*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.