KTI-Plersch Kältetechnik

Projektanfrage

Aggregate-Chiller (CAC-w)

KTI hat spezielle Eiswasseranlagen entwickelt, die den extremen Anforderungen der Betonindustrie genügen. Die Rieselfilmkühler von KTI produzieren Eiswasser mit einer Temperatur von weniger als 1 °C. Die Anlagen wurden speziell entwickelt um selbst mit Schlamm und Gestein kontaminiertes Wasser effektiv zu kühlen. Das System ist äußerst unempfindlich gegen Schmutz was nicht nur für die Kaltwasserproduktion von Vorteil ist, sondern auch den Reinigungsaufwand auf ein Minimum reduziert.

In den Rieselfilmkühlern für die Zuschlagstoffkühlung kommen extrem stabile Edelstahlverdampfer zum Einsatz, die auch während des Betriebs gereinigt werden können. Weiterhin bieten diese einen perfekten Wärmeübergang. KTI setzt auf Ammoniak als Kältemittel, was zusätzlich dazu beträgt, dass die Anlagen sehr effizient arbeiten.

Die Anlagen sind mit Leistungen zwischen 750 und 1500 kW erhältlich und in einem 40-Fuß-ISO-Container installiert.

Merkmale:

Kälteleistung:750 – 1500 kW
Kältemittel:Ammoniak (NH3), Freon (R404A, R134A, etc.)
Ausführung:Standard oder tropisch
Zertifizierung:CE-, CSA-, UL-konform; weitere möglich
Verdichter:Schraubenverdichter, halbhermetisch oder offen
Verflüssiger:Verdunstungskondensator, Kühlturm, wassergekühlt, luftgekühlt (nicht für tropische Ausführung)
Verdampfer:Edelstahl
Betriebsart:Überflutete Verdampfung, Trockenexpansion
Maschinenraum:40-Fuß ISO-Container, klimatisiert, optional isoliert
Stromversorgung:50 Hz oder 60 Hz; Sonderspannungen möglich
Steuerung:Siemens SPS, Color-Touchscreen