KTI-Plersch Kältetechnik

Projektanfrage

Heißwasseranlagen

Heißwasseranlage (HWS)

Alle Sauter Heißwasseranlagen von KTI sind bezüglich Anlagenleistung und Heißwasservolumen auf die Bedürfnisse der gängigen Betonmischanlagen abgestimmt. Eine robuste Ausführung der Anlagen mit Edelstahlbehälter sowie die hochwertige Isolierung gewährleisten eine äußerst lange Lebensdauer. Mit Abgastemperaturen von nur ca. 70°C nutzt die neue Heißwasserstation die zugeführte Heizenergie nahezu vollständig aus und bietet höchste Effizienz.

Die Anlagen werden drucklos betrieben, was dem Anwender die jährlichen Inspektionen und wiederkehrenden Prüfungen erspart und im Endeffekt die direkten, laufenden Betriebskosten senkt.

Die Sauter Heißwasseranlagen lassen sich höchst flexibel einsetzen. Zum einen stehen zur Beheizung die bewährten Brennervarianten als Ölbrenner oder Gasbrenner in den jeweiligen Baugrößen zur Verfügung. Zum anderen kann die Anlage optional mit einem Efficiency-Paket ausgestattet werden und sich somit ein Wirkungsgrad von bis zu 97% erreichen. Durch den Einsatz einer Wärmeübergabestation wird das Speisewasser aus dem Versorgungsnetz vorgewärmt und so die Energie wieder zurück in den Kesselgeführt.

Alle Anlagen sind als alleinstehende Anlage zur Einbringung in Gebäude oder als containerisierte Variante erhältlich.

Merkmale KTI Sauter Hot Water Station:

Leistung: 300kW – 1320kW
Wasserleistung (dT 40K): 6 – 26,7 m³/h
Wasserleistung (dT 60K): 4 – 18,3 m³/h
max. Wassertemperatur: + 85°C
Brennmedium: Öl, Gas, Kombination
Ausführung: Containerisiert, Gebäudeeinbringung
Stromversorgung: 50 Hz oder 60 Hz; Sonderspannungen möglich
Steuerung: Siemens SPS, Color-Touchscreen
Optional: Efficiency-Paket