KTI-Plersch Kältetechnik

Projektanfrage

Heißluftanlagen

Heißluftanlagen (OLH)

Die Sauter Heißluftanlagen von KTI sind grundsätzlich für alle Silotypen geeignet. Egal ob Zuschlagstoffe in einer Sternsiloanlage, Turmsiloanlage oder Reihensiloanlage beheizt werden sollen, der OLH passt sich immer an die individuellen Bedürfnisse an.

Die Konstruktion der Heißluftanlagen besteht aus massivem Stahl und einem komplett verschweißten Gehäuse. Das Gehäuse ist mit einer innenliegenden Spezialisolierung ausgestattet, um eine gute Schallisolierung und Wärmeisolierung zu gewährleisten. Das stirnseitig eingesetzte Heizregister ist hochwertig verarbeitet und besteht unter anderem aus hitzebeständigen, hochlegierten Stählen.

Der Hochdruckventilator ist bei den Modellen OLH 180 schwingungsfrei auf den Lufterhitzer aufgesetzt. Ab dem OLH 300 steht der Ventilator seitlich daneben. Der Schaltschrank ist am Gerät befestigt und mit einer SPS-Steuerung der neuesten Generation ausgerüstet. Dies bietet dem Kunden die Möglichkeit, frei wählbare Arbeits- oder Zeitprogramme einzusetzen.

Natürlich kann der Lufterhitzer OLH auf Wunsch auch in einen Container eingebaut werden. Bei vielen Anwendungen entscheiden sich die Kunden von KTI für eine Kombination aus Lufterhitzer und Warmwasserkessel in Kombination.

Merkmale KTI Sauter Heißluftanlage:

Leistung: 210 – 1000kW
Luftvolumenstrom: 6,500 – 11,500 m³ / h
Luftaustrittstemperatur: +130 – 150 °C
Brennmedium: Öl, Gas, Kombination
Ausführung: Containerisiert, Gebäudeeinbringung
Stromversorgung: 50 Hz oder 60 Hz; Sonderspannungen möglich
Steuerung: Siemens SPS, Color-Touchscreen
Optional: Bedampfung